Bundesverdienstkreuz für Prof. Wilhelm Solms

Dem Mar­bur­ger Pro­fes­sor für Ger­ma­nis­tik Wil­helm Solms wur­de am 11. April das Bun­des­ver­dienst­kreuz ver­lie­hen. Die Ehrung durch den Mar­bur­ger Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Tho­mas Spies erfolg­te auf­grund der jahr­zehn­te­lan­gen Arbeit Wil­helm Solms gegen den Antiziganismus.

Bundesverdienstkreuz-Prof.-Wilhelm-Solms-Foto-Philipp-Hoehn
Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Tho­mas Spies, Pro­fes­sor Dr. Wil­helm Solms und Staats­mi­nis­ter Dr. Tho­mas Schä­fer. Foto: Phil­ipp Höhn

Wil­helm Solms ist Grün­dungs­mit­glied und Vor­sit­zen­der der Gesell­schaft für Anti­zi­ga­nis­mus­for­schung, ein Zusam­men­schluss von For­schen­den, die sich kri­tisch mit den “Zigeu­ner­bil­dern” der Gesell­schaft befas­sen, die Sin­ti und Roma seit Jahr­hun­der­ten über­ge­stülpt wer­den. Für den Lan­des­ver­band, den eine lang­jäh­ri­ge Zusam­men­ar­beit mit der Gesell­schaft für Anti­zi­ga­nis­mus­for­schung ver­bin­det, nahm Roma­no Strauß teil.

Arti­kel von das Marburger

 

Gedenken in Marburg

Mari­an Zachow, Anne Opper­mann, Dr. Franz Kah­le, Roma­no Strauß, Dr. Tho­mas Spies und Hein­rich Löwer. Bild: Hei­ko Krau­se, Stadt Marburg

Am 23. März wur­de der Depor­ta­ti­on von Sin­ti aus Mar­burg und Umge­bung ins Ver­nich­tungs­la­ger Ausch­witz-Bir­ken­au vor 73 Jah­ren gedacht. Am Geden­ken nah­men gemein­sam mit etwa 50 Bür­ge­rin­nen und Bür­gern auch Roma­no Strauß als Ver­tre­ter des Lan­des­ver­bands und der Mar­bur­ger Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Tho­mas Spieß sowie Bür­ger­meis­ter Dr. Franz Kah­le und Stadt­ver­ord­ne­ten­vor­ste­her Hein­rich Löwer teil.

Der Ober­bür­ger­meis­ter ver­ur­teil­te in sei­ner Anspra­che die natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Ver­bre­chen und wies auf die jahr­hun­der­te­lan­ge Ver­fol­gungs­ge­schich­te der Min­der­heit seit dem Mit­tel­al­ter hin. Er the­ma­ti­sier­te auch die bis heu­te andau­ern­de Aus­gren­zung und Dis­kri­mi­nie­rung von Sin­ti und Roma und erklär­te es zur Ver­ant­wor­tung von Poli­tik und Zivil­ge­sell­schaft, für eine offe­ne und von Respekt getra­ge­ne Gesell­schaft ein­zu­tre­ten. Roma­no Strauß drück­te in sei­ner Anspra­che sei­ne Freu­de über alle Men­schen aus, die sich gegen Dis­kri­mi­nie­rung und für eine fried­li­che Gesell­schaft einsetzen.

Roma­no Strauß vom Lan­des­ver­band, Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Tho­mas Spies und Stadt­ver­ord­ne­ten­vor­ste­her Hein­rich Löwer. Bild: Hei­ko Krau­se, Stadt Marburg