Lehrkräfte-Fortbildung zum Thema Antiziganismus am 31.05.2022

Der Lan­des­ver­band bie­tet zusam­men mit dem Pro­jekt „Viel­falt bil­det! Ras­sis­mus­kri­ti­sche Bil­dungs­ar­beit gemein­sam gestal­ten“ eine akkre­di­tier­te Fort­bil­dung für alle Lehr­kräf­te, Lehr­amt- und Päd­ago­gik-Stu­die­ren­de zum The­ma „Anti­zi­ga­nis­mus — Ein The­ma für Schu­le und Unter­richt“ an. Die­se fin­det am Diens­tag, den 31.05.22 von 13:30 bis 17:30 Uhr an der TU Darm­stadt in Prä­senz statt.

Als Beschimp­fung auf dem Schul­hof, in Social Media oder als The­ma im Schul­all­tag spielt Anti­zi­ga­nis­mus immer wie­der eine Rol­le. Doch was ist Anti­zi­ga­nis­mus? Wel­che Rol­le spielt er in der Geschich­te der Sin­ti und Roma? Wel­che Aus­wir­kun­gen hat er bis heu­te auch auf die Bil­dungs­si­tua­ti­on von Sin­ti und Roma? Sol­chen und ähn­li­chen Fra­gen geht der Work­shop nach und ermög­licht gleich­zei­tig Refle­xio­nen über eige­ne Vorurteile. 

Zusätz­lich gibt die Fort­bil­dung Anre­gun­gen für den Unter­richt und befasst sich anhand von Fall­bei­spie­len
damit, wie Schu­len mit Anti­zi­ga­nis­mus umge­hen kön­nen. Der Work­shop zielt zum einen dar­auf, sein eige­nes Wis­sen zu erwei­tern und ggf. zu hin­ter­fra­gen, zum ande­ren geht es auch um Hand­lungs­mög­lich­kei­ten in Schu­le und Unterricht.

Zur Anmel­dung und für Rück­fra­gen mel­det euch ger­ne bei huemeyra.zor@tu-darmstadt.de .

Schreibe einen Kommentar