Gedenken zum 27. Januar

Der Lan­des­ver­band hat sich an meh­re­ren Gedenk­ver­an­stal­tun­gen anläss­lich des Tags des Geden­kens an die Opfer des Natio­nal­so­zia­lis­mus am 27. Janu­ar betei­ligt.

Der Lan­des­vor­sit­zen­de Adam Strauß nahm am lan­des­wei­ten Geden­ken im Hes­si­schen Land­tag teil.

Rinal­do Strauß war beim Geden­ken der Wis­sen­schafts­stadt in der Cen­tral­sta­ti­on in Darm­stadt anwe­send, bei dem Schü­le­rin­nen und Schü­ler vom Schick­sal der von den Nazis ver­folg­ten Men­schen erin­ner­ten. Auch Darm­stadts Ober­bür­ger­meis­ter Partsch betei­lig­te sich.

Rinal­do Strauß nahm auch am Geden­ken des All­ge­mei­nen Stu­die­ren­den­aus­schuss der Frank­fur­ter Uni­ver­si­tät teil, gemein­sam mit Dani­el Neu­mann, dem Direk­tor des Lan­des­ver­bands der Jüdi­schen Gemein­den Hes­sens, und Prof. Ben­ja­min Ort­mey­er, Lei­ter der For­schungs­stel­le NS-Päd­ago­gik an der Uni Frank­furt.

Schreibe einen Kommentar