Wiesbadenener Gedenken zur Deportation vor 75 Jahren

Am 8. März gedach­te der Lan­des­ver­band gemein­sam mit der Lan­des­haupt­stadt Wies­ba­den und der Wies­ba­de­ner Stadt­öf­fent­lich­keit der Depor­ta­ti­on der Wies­ba­de­ner Sin­ti vor 75 Jah­ren.

Der Lan­des­vor­sit­zen­de Adam Strauß hielt das Gruß­wort für den Lan­des­ver­band, Ober­bü­ger­meis­ter Sven Gerich sprach von Sei­ten der Lan­des­haupt­stadt Wies­ba­den. Im Anschluss spra­chen die Pfar­rer Gün­ter und Gras eine Anspra­che. Musi­ka­lisch beglei­tet wur­de das Geden­ken vom Romeo Franz Ensem­ble.

Neben einem kur­zen Bericht in der Hes­sen­schau vom 8. März 2018 berich­te­te die Frank­fur­ter Rund­schau bereits im Vor­feld. Ein Bericht über die Gedenk­ver­an­stal­tung ist auch im Wies­ba­de­ner Tag­blatt erschie­nen.

Schreibe einen Kommentar