Kulturabend zu Erzählkunst und Musik der Sinti und Roma am 19. April 2024 in Darmstadt

Wer weiß, dass die Gebrüder Grimm auf ihren Reisen Roma-Erzäh­lun­gen auf­nah­men und diese in ihre Märchen ver­ar­beit­eten? Und wer weiß, dass große deutsche Kom­pon­is­ten der klas­sis­chen Musik wie Brahms, Hei­den und Tschaikows­ki inspiri­ert durch Roma Musik ihre Stücke erweit­erten und ver­fein­erten?

Am 19.04.2024 um 18.00 Uhr lädt das Eber­städter Bünd­nis gegen Antizigan­is­mus in den Ernst-Lud­wig-Saal zum Kul­tur­abend „Erzäh­lkun­st und Musik der Sin­ti & Roma — Ein­flüsse auf die europäis­che Kul­tur und Geschichte“ ein.

Der ein­führende Vor­trag von Rinal­do Strauß (Ver­band Deutsch­er Sin­ti und Roma, Lan­desver­band Hes­sen) beleuchtet die Ein­flüsse der Erzäh­lkun­st und Musik der Sin­ti & Roma auf die europäis­che Kul­tur und Geschichte und zeigt auf, warum die „deutsche Kul­tur“ und die Kul­tur der nationalen Min­der­heit kaum voneinan­der zu tren­nen sind.
Im Anschluss wird Die rol­lende Kulisse der Fam­i­lie Grün­holz-Richter das Märchen Der Froschkönig für Kinder ab 3 Jahren dar­bi­eten, ein Märchen der Gebrüder Grimm. Das Mar­i­onet­tenthe­ater ist seit 1906 in Besitz der Fam­i­lie Grün­holz-Richter und damit ein Tra­di­tions-The­ater. Die Darsteller*innen wer­den im Anschluss im Gespräch mit Adri­an Oeser, Filmemach­er und Mod­er­a­tor, selb­st über ihre Erzäh­lkun­st und Tra­di­tion bericht­en.
Abgerun­det wird der Abend durch ein Konz­ert des June Heilig Ensem­ble, in dem Enkel und Urenkel des bekan­nten Musik­ers Johann Weiss vertreten sind. Die Fam­i­lie Weiss ist als beg­nadete Musik­er­fam­i­lie bekan­nt, die seit vie­len Gen­er­a­tio­nen her­aus­ra­gende Musik­er her­vor­bringt und einen eige­nen Musik­stil entwick­elt hat. Die Verbindung zwis­chen Musik, Kul­tur, Ver­fol­gung während des Nation­al­sozial­is­mus und Wider­stand wer­den im Gespräch zwis­chen Mod­er­a­tor Oeser und den Musik­ern vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar